Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/257952_96450/rp-hosting/50005335/5365/orchesterwerkstatt/website/wordpress/wp-includes/post-template.php on line 284
Volksschuleröffnung Kirchberg am Wagram | Orchesterwerkstatt

Volksschuleröffnung Kirchberg am Wagram

Am 20. Oktober 2012 wurde nach mehreren Monaten Bauzeit offiziell das neugebaute Volksschulgebäude in Kirchberg am Wagram eröffnet.

Dieser feierlichenAnlass mit mehr als 500 Besuchern (!) wurde von der Musikschule Region Wagram in Kooperation mit der Orchesterwerkstatt Wagram musikalisch umrahmt.

Es waren hauptsächlich sehr junge MusikerInnen in diesem Orchester vertreten – was der Klangqualität und Begeisterungsfähigkeit unter dem Publikum keinen Abbruch tat. Im Gegenteil: Viele staunten nicht schlecht, was mit so jungen Leuten alles möglich war und viele haben bei dieser Aufführung zum ersten Mal ein solches Orchester erlebt bzw. erfahren, was es eigentlich für Kulturschätze in der Region gibt. Darauf sind wir natürlich ganz besonders stolz.

Weiters wurden auch zahlreiche Tänze und musikalische Beiträge der Volksschulkinder und deren LehrerInnen zum Besten gegeben. Bei einem mussten die zahlreich anwesenden Politiker/Bürgermeister sogar selbst auf die Bühne, und mit den Kindern tanzen. Eine schöne Abwechslung.

Anschließend hatten alle Besucher die Möglichkeit, sich das neugebaute Schulgebäude ganz genau anzusehen. Der moderne Bau und die großen Glasfenster wurden begeistert aufgenommen. Besonders wurde auch das Vorspiel der Streicherklasse Lhotka während der Führungen durch das neue Gebäude gelobt und positiv aufgenommen. Die neue Schule wurde somit nicht nur betrachtet sondern ERLEBBAR gemacht. Die Besucher konnten sich sofort ein Bild davon machen, wie der Schulaltag in diesen Räumlichkeiten stattfindet.

Ein sehr schöner Nachmittag. Wir freuen uns, dass wir als Orchesterwerkstatt unterstützend daran teilnehmen durften.

Kommentare

Bisher noch keine Reaktionen auf "Volksschuleröffnung Kirchberg am Wagram":

Kommentare sind leider nicht erlaubt.