Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/257952_96450/rp-hosting/50005335/5365/orchesterwerkstatt/website/wordpress/wp-includes/post-template.php on line 284
Nachbericht: Erfolgreiches Jahres- & Benefizkonzert der OW | 24.3.2013 Aida Aida sieht Pink Benefizkonzert Carmen | Orchesterwerkstatt

Nachbericht: Erfolgreiches Jahres- & Benefizkonzert der OW

„Wieder mal ein tolles Konzert! Die Mischung der Stücke war genial!“ Die Worte einer Zuhörerin beschreiben wohl sehr gut unser letztes Jahres- & Benefizkonzert vom 24.3.2013. Und sie machen uns natürlich auch sehr stolz.

Am Palmsonntag, den 24.3.2013 war es endlich soweit: All unsere zahlreichen Proben und Vorbereitungen erreichten Ihren Höhepunkt im Orchesterkonzert „Aida sieht Pink“, das wir als Benefizveranstaltung gemeinsam mit Sale für alle veranstaltet haben.
Im AUSVERKAUFTEN (!) Zögernitz durften wir unserem begeisterten Publikum von klassischen bis modernen Stücken alles darbieten:
Von Mozarts Symphonie No. 40, dem Trompetenkonzert von Neruda (Solist: Hermann Gasser), Georges Bizet Carmen und Verdi’s Triumphmarsch aus „Aida“, über Cole Porter Classics, einen James Bond Medley, dem „Bergkönig“ aus Peer Gynt, einer Orchesterversion der Etude No. 3 von A. Piazzola (Solistin: Alexandra Pichler), dem Hummelflug von Rimskij Korsakov (Solist: Thomas Rvovic), bis hin zu Pink Panther (Solistin: Magdalena Mantler) und dem Stepptanz-Klassiker Lord of the Dance.

Außerdem hatten wir die große Ehre, ein Auftragswerk für die OW uraufzuführen: „Sucht“ vom zeitgenössischen Künstler Daniel Feik aus Tulln. (Siehe auch: www.daniel-feik.com bzw. hier auf unserer Homepage).
Dieser war sogar anwesend, um sich von seinem Werk selbst zu überzeugen – sowie zahlreiche andere namhafte Ehrengäste wie Ramesh Nair (bekannt aus der Telering-Werbung), David Hojer (Pianist und Orchesterleiter), Dzani Arnaut (Gemeinde Wien), Nhut La Hong (Modedesigner), Jürgen Kapaun (Autor und Regisseur) u.a.
Es freut uns außerdordentlich, dass soviele bekannte Persönlichkeiten unsere Benefizveranstaltung besucht haben – dies zeigt uns, dass unsere Arbeit positiv und wertvoll ist.

Zum Werk „Sucht“ von Daniel Feik möchten wir gerne noch ein Gedicht von Daniel Feik selbst hier erwähnen, welches das Stück sehr gut beschreibt:

Sucht
(aus Fünf andere Sinne)

Sucht
Eifersucht
Liebessucht
Zigarettensucht
Alkoholsucht

 Wir kämpfen immer dagegen an.
Brauchen sie dennoch.
Um unserem Leben einen Sinn zu geben.
Um zu kämpfen.
Wir wollen kämpfen damit wir Frieden bekommen.
Auch ich will Frieden.

 Sucht hat ein Muster.
Musik hat ein Muster.

 Jeder sucht nach ein-
em Muster;
Jeder sucht Sucht.
Sucht ist nicht so ch-
aotisch wie man denkt.
Auch ich will Frieden.

 Sucht  ist einer der fünf anderen Sinne die unser Leben komplett machen. Sie beeinflusst unser Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten  und wird so zu einem eigenen – anderen – Sinn.

Sehr schöne Worte, denen es nichts mehr hinzuzufügen gibt.

Weiters baten wir die Möglichkeit, 2 Karten für unser nächstes großes Konzert zu gewinnen – zahlreiche ZuhörerInnen haben diese Chance genutzt und fleißig unseren Fragebogen ausgefüllt. Die glückliche Gewinnerin ist bereits gezogen: Susanna KITTINGER aus St. Andrä-Wördern! Wir gratulieren!

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen vor, auf und hinter der Bühne, den Salesianern für Ihre tatkräftige Unterstützung und natürlich dem Publikum, dass kräftig (mit-)geklatscht hat und uns mit seiner Begeisterung gezeigt hat, dass sich unsere Arbeit ausgezahlt hat! Schön war vor allem auch, dass zahlreiche Kinder anwesend waren. Unsere Konzerte sind nun mal für jeden etwas, und auch Kinder sind uns jederzeit willkommen.
Danke auch unseren Moderatoren Katharina Cox und Niklas Gregull.
Als kleines Dankeschön finden Sie anbei zahlreiche Fotos vom Konzert (danke an Daniel Cox für die Fotos). Wir hoffen, Ihnen hat der Abend genauso viel Spaß gemacht wie uns und hoffen, Sie bald wieder auf einem unserer Konzerte begrüßen zu dürfen!

HIER GEHTS ZU DEN VIDEOS VOM KONZERT: Link

Kommentare

Bisher noch keine Reaktionen auf "Nachbericht: Erfolgreiches Jahres- & Benefizkonzert der OW":

Kommentare sind leider nicht erlaubt.